Erster Gottesdienst der 5. Klassen – 2022

Thema: «Alle in einem Boot»

Lied: Lasst uns miteinander (8) (Alle Lieder werden nur vorgesungen)

Begrüßung: «Im gemeinsamen Schiff braucht jeder Hilfe – Erste Annäherung» 5a1 5b

Gebet: Messbuch

Anstelle der Lesung: «Wir können uns aufeinander verlassen. Wir sind eine gutes Team! 5a2 5c

Lied: Das Kindermutmachlied (174)

Evangelium: Pastor

Predigt: Pastor

Lied: Laudato Si (162)

Fürbitten: «Wir sind füreinander aufmerksam – und für die anderen Schiffe» 5a3 5b

Gabenbereitung: Wenn das Brot, dass wir teilen (168)

Heilig-Lied: Heilig, ja heilig (56)

Vater unser: sprechen

Schlussgebet – Segen

Schlusslied: Hallelu-, hallelu-, hallelu-, halleluja! Preiset den Herrn! (255)

 

 


Gestaltung: Jede Klasse gestaltet ein Segel (Tücher gibt es beim Schulpfarrer; 1 x 2 Meter – Querformat!) nach eigenen Vorstellungen – entweder mit einzelnen Namen und/oder Handabdrücken oder einem großen bunten Motiv. Das Segel brauche ich zur Montage ein paar Tage vor dem Gottesdienst; es wird dann jeweils nach dem Klassenbeitrag gehisst. Nach dem Gottesdienst kann es im Klassenraum aufgehängt werden kann. Die Kunstlehrerinnen helfen sicher gerne bei der Gestaltung! Zuständig für die Koordination sind aber die KlassenlehrerInnen.

 

 


Evangelium

Aus dem + heiligen Evangelium nach Matthäus

In jenen Tagen stieg Jesus in ein Boot
und seine Jünger folgten ihm nach.

Und siehe,
es erhob sich auf dem See ein gewaltiger Sturm,
sodass das Boot von den Wellen überflutet wurde.
Jesus aber schlief.

Da traten die Jünger zu ihm und weckten ihn;
sie riefen: Herr, rette uns, wir gehen zugrunde!

Er sagte zu ihnen:
Warum habt ihr solche Angst, ihr Kleingläubigen?

Dann stand er auf,
drohte den Winden und dem See
und es trat völlige Stille ein.

Die Menschen aber staunten und sagten:
Was für einer ist dieser,
dass ihm sogar die Winde und der See gehorchen?

Evangelium unseres Herrn Jesus Christus.

 

 


Begrüßung – Im gemeinsamen Schiff braucht jeder Hilfe

1. Mit einem mulmigen Gefühl haben wir die Insel “Grundschule” verlassen, weil die Mannschaft neu zusammengewürfelt wurde, aber nun segeln wir mit Neugier und Mut ins nächste Abenteuer.

2. In den ersten Tagen war es schwer, mich auf dem neuen Schiff zurecht zu finden und ich habe mich klein gefühlt, aber meine Mitschüler haben mir geholfen, dass ich nun das Steuer selbst in der Hand halt und mich stark fühle.

3. Am Anfang war das neue Schiff so groß, dass ich mich oft verlaufen habe, aber durch die Hilfe der Lehrerinnen und Lehrer sind die Reiserouten nun viel kleiner.

4. In den ersten Tagen war ich nervös, den richtigen Bus zu finden, aber unsere Paten haben uns beim Navigieren geholfen, den sicheren Hafen zu finden.

5. Am Anfang gab es viele unbekannte Matrosen in unserem Klassenraum, die nun neue Freunde werden.

 

 


Statt einer Lesung

1. Wir als Klasse ergänzen uns, denn vom Matrosen bis zum Kapitän ist jeder im Boot einzigartig und für die Gemeinschaft wertvoll.

2. Unser Schul-Dasein gleicht einer Meerfahrt. Es gibt ruhige Tage, an denen es Spaß macht zur Schule zu gehen, man hat schöne Pausen und schreibt gute Noten. Es gibt aber auch bewegte Abschnitte, bei denen man sich mit Freunden streitet oder Ärger vom Lehrer bekommt. Zusammen sind wir jedoch alle gut gegen Stürme gewappnet.

3. In der Schule ist es wie an Bord eines Schiffes: Jeder kann etwas anderes besonders gut – der eine ist gut in Erdkunde und schafft es den Kompass zu lesen, der andere mag Hauswirtschaft und kocht in der Kombüse für die Crew.
Gerade weil wir so unterschiedliche Stärken haben, können wir uns gegenseitig gut unterstützen.

4. Die Paten haben uns in den ersten Tagen besonders geholfen, zum Beispiel damit wir den Weg zum Bus finden. Es ist schön, jemanden an der Seite zu haben, der einen unterstützt und einem hilft, den richtigen Kurs zu halten.

5. Wir helfen uns gegenseitig, wenn wir etwas nicht können. Es macht mehr Spaß, wenn wir als Team unser Ziel erreichen – denn wir sitzen alle in einem Boot

 

 


Fürbitten

1. Guter Gott, wir bitten darum, dass auch die alten Klassenkameraden, die auf einem anderen Schiff angeheuert haben, eine gute Mannschaft finden.

2. Guter Gott, wir bitten für die Lehrer, dass sie den Kurs im Blick behalten und uns sicher von Hafen zu Hafen bringen. Bewahre sie vor der Meuterei in der Mannschaft.

3. Lieber Gott, wir bitten für die Schulleitung. Lass sie das Ruder fest in der Hand haben und alle Umwetter umschiffen.

4. Wir bitten für unsere Klassengemeinschaft. Dass wir immer zusammenhalten und jeder seinen Platz in der Mannschaft findet.

5. Guter Gott, wir bitten dich für unsere Eltern. Dass sie uns auf unserer Reise begleiten , uns an jedem Etappenhafen verabschieden und freudig wieder begrüßen. Und wir hoffen, dass wir nicht so viele rote Karten bekommen.

6. Wir bitten dich für die Schulgemeinschaft. Lass das Schulschiff ohne Mast- und Schrotbruch durch alle Meere und Stürme kommen.

7. Guter Gott, wir bitten dich für alle Verstorbenen unserer Familien und der Schulgemeinschaft. Lass sie bei dir für ewig sicher vor Anker liegen.

8. Guter Gott, wir bitten für die Menschen in Tansania, besonders für die Kinder. Schenke ihnen eine sichere Zukunft.